Gästebuch

Wie schön, dass Sie uns auf unserer Webseite besuchen. Und noch viel mehr freuen wir uns auf Ihren Einträge in unserem Gästebuch.

 

Herzliche Grüße

    Kirsten Martens

 

Kommentare: 167
  • #167

    Margitta und Dieter Plieninger (Sonntag, 11 Juni 2017 15:55)

    Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs. Der Name sagt ja schon alles aus, aber verschmust und zum Knuddeln sind alle Rönnbäumchen. Janosch fordert jeden Tag mit seinem rustikalen Charme seine Streicheleinheiten ein. Dem kleinen Knuddel, Mama Henja, Oma Deele und der ganzen Familie Martens wünschen alles Gute Janosch (James) vom Rönnbaum und Margitta und Dieter Plieninger

  • #166

    Birgit Evers (Samstag, 03 Juni 2017 09:10)

    Hallo Ihr Lieben,
    herzlichen Glückwunsch! Der Kleine ist ja geradezu prädestiniert, "verwöhnt" zu werden. :-)

  • #165

    Louis (Sonntag, 28 Mai 2017)

    Liebe Henja,
    mein Rudel und ich wünschen dir auch alles erdenklich Gute für die Geburt der kleinen Berni's... Ich schenke dir von Herzen einen Hundeschmatz...
    Alles Liebe
    Louis mit den Zweibeinern Dorit und Ralph

  • #164

    Kerstin Zander (Freitag, 26 Mai 2017 10:27)

    Hallo ihr Lieben,
    wir wollen euch noch ganz schnell alles Gute wünschen zur bevorstehenden Geburt der kleinen Rönnbäumchen.....
    Liebe Grüße
    Kerstin & Co.

  • #163

    Tobias und Annemarie Roy (Montag, 15 Mai 2017 19:18)

    Wir sind schon ganz gespannt auf die K's und hoffen, dass es der werdenden Mutter gut und bei der baldigen Niederkunft alles glatt geht, sodass wir bald zu Besuch kommen dürfen um die kleinen samt Mutti zu bewunderndern. :-)

    Liebe Grüße aus Leipzig

  • #162

    Yvonne mit Ida (Mittwoch, 26 April 2017 17:56)

    Hallöle,
    oh, das sind ja tolle Nachrichten!!
    Ich wünsche der werdenden Mama eine gute Schwangerschaft!!!
    Ich komme bestimmt wieder zum Knuddeln vorbei.
    Liebe Grüße
    Yvonne und Ida

  • #161

    Helga (Montag, 24 April 2017 22:29)

    Was für schöne Nachrichten! Wir wünschen Henja alles Liebe und einen guten Verlauf der Schwangerschaft, bis die Kleinen geboren werden. Von Brüderchen Benny gibt es natürlich einen Extraknuddler.

    Liebe Grüsse von Helga, Dieter, Benny und Lena

  • #160

    Kerstin Zander (Montag, 24 April 2017 21:48)

    Juhu, was für eine schöne Nachricht!!!! Nun drücken wir weiter die Daumen, dass alles gut läuft! Melde mich schon mal als heimlicher Fotograf an... :-)))
    Viele liebe Grüße von der Zander-Bande :-)

  • #159

    Kerstin Zander (Dienstag, 28 März 2017 11:55)

    Hallo Ihr Lieben,
    wir freuen uns sehr, dass euer "Ausflug" in den Süden erfolgreich war. Nun drücken wir ganz doll die Daumen, dass es im Sommer wieder kleine Rönnbäumchen gibt :-)!
    Alles Gute bis dahin, liebe Grüße Kerstin und Holger! Brüderchen Haakon und Söhnchen Junior drücken natürlich mit!!! ;-)

  • #158

    Helga, Dieter, Benny und Lena (Freitag, 03 März 2017 23:56)

    Oh je, da haben wir den Geburtstag von Benny's Mama Deele total vergessen. Liebe Deele, entschuldige bitte, wir wünschen Dir alles, was sich ein Hund nur wünschen kann.
    Liebe Grüsse Helga, Dieter und Lena und von Deinem Sohn Benny (Hutsch) einen Extra-Knuddler

  • #157

    Kerstin Zander (Sonntag, 05 Februar 2017 14:44)

    Hallo liebe Deele, wir gratulieren dir ganz herzlich zu deinem Geburtstag! Wir wünschen dir alles Liebe und ganz viel Gesundheit und noch ganz viele schöne Stunden mit deinem lieben Rudel!!! Liebe Grüße Kerstin, Holger, dein Söhnchen Haakon und Junior!!!

  • #156

    Margitta und Dieter Plieninger mit Janosch (Montag, 26 Dezember 2016 18:19)

    Wuff,
    Ich bin bin Janosch/James aus dem J-Wurf der Rönnbäumchen. Ich möchte meiner Ziehmutter und ihrer Familie, meiner Mama Henja, Oma Deele und meinen Wurfgeschwistern noch verspätete Weihnachtwünsche senden.
    Ja, Weihnachten ist cool. Es steht ein Baum im Wohnzimmer,aber nicht zum Bein heben, nein hoch gestellt, damit ich mit meinem Schwanz keinen Schaden anrichte. Mein Frauchen sagt immer, der Schwanz ist Waffenschein pflichtig. Sven kam zu Besuch, den liebe ich, weil er immer mit mir tobt und ganz lange Gassigänge mit mir macht. Am Abend habe ich ein Kuscheltier und einen großen Knochen bekommen, weil ich lieb war. Die zerlegten Kuscheltiere, zerfetzten Taschentücher zerbissenen Latschen und verschleppten Socken, sind offensichtlich vergessen. Am nächsten Tag kam noch Karlchen mit Mama und Papa. Wenn ihr mich fragt, wird um den kleinen Windelkacker viel zu viel Theater gemacht. Der krabbelt auf allen Vieren, kann nicht bellen und brabbelt vor sich hin. Niemand versteht das, aber alle sind entzückt. Er ist ganz verrückt auf meine kalte feuchte Nase. Aber er ist ganz vorsichtig, darum lasse ich das gerne zu. Außerdem teilt er jede Brezel und jeden Keks mit mir. Eigentlich ist er o.k, und Weihnachten auch. Jetzt warte ich nur noch auf den versprochenen Schnee. Bis später mal wieder Euer Janosch

  • #155

    Birgit & Günter Evers (Donnerstag, 22 Dezember 2016 18:32)

    Liebe Kirsten, lieber Uwe
    "vom anderen Ende des Dorfes" kommen wir und lasst Euch sagen, bald weihnachtet es sehr... wir wünschen Euch ein paar schöne Weihnachtstage mit gemütlichen Stunden und einen guten Start in ein friedvolles Neues Jahr und vielen Erlebnissen mit Euren Fellnasen. :-)
    Liebe Grüße

  • #154

    Janosch/James vom Rönnbäumchen mit Margitta u. Dieter Plieninget (Montag, 19 September 2016 07:54)

    Hallo Ihr Lieben,
    will mich doch noch mal melden.
    War gestern auf einer großen Party in Dortmund. Sowas wie ein Modelwettbewerb, ich musste auf jeden Fall unter den strengen Blicken eines Herrn, den ich nicht kannte, laufen, sitzen, Zähne zeigen und all so'n Quatsch, den ich sowieso kann. Und dann hat der über meine Rutenhaltung gemeckert. Ich muss die Rute so halten, sonst schleife ich meine schöne weiße Spitze durch den Dreck. Danach hat keiner gefragt. Meine Locken waren auch zu bemängeln. Und gerade darauf sind meine Menscheneltern so stolz. Sie haben mir auch gesagt:"Mach dir nichts draus Janosch, wir finden dich wunderachön und würden dich niemals tauschen.
    Das will ich auch hoffen, ich fühle mich wohl im Siegerland und zurzeit riechen die Hundemädchen hier so lecker, das macht mich ganz nervös. Wenn ich im Garten bin, hebe ich die Nase ganz hoch um festzustellen, aus welcher Richtung der Duft kommt. Dann setze ich mich neben mein Frauchen auf die Gartenbank, rücke ganz dicht an sie ran und lege eine Pfote auf ihre Schulter. Dann krabbelt sie mich und sagt:" Ich weiß du hast es schwer, aber da müssen wir durch." Sie hat viel Verständnis, aber sauer wird sie, wenn ich ihr die Papiertaschentücher mopse und zerlege. Es ist auch schon mal ein offensichtlich wichtiger Brief dazwischen gewesen. Aber der war hart und nicht so schön weich wie die Tücher. Ich war auch schon mal an dem Glasbehälter mit den süßen Sachen, der auf dem Wohnzimmertisch steht. Ich habe einiges davon mit Verpackung gefressen. Danach hat mein Frauchen meine Häufchen kontrolliert. Als ob man davon noch was hätte gebrauchen können. Jetzt wird alles so hoch gestellt, dass ich nicht mehr dran komme. Sie war den ganzen Tag sauer und hat mich nicht gekrabbelt und nicht mit mir gesprochen. Aber als ich am Abend meine Decke angeschleppt habe durfte ich doch auf die Couch und es gab auch wieder Streicheleinheiten. Aber es wird immer schwieriger was zu ergattern, man muss sich da richtig was einfallen lassen.
    Liebe Grüße an die.Martens und einen warmen Pfotendruck mit einem feuchten Schmatzer an Mama Henja und Oma Deele.
    (Frauchen sagt immer: 'Janosch kein Küsschen! Du küsst so nass und flächendeckend "

  • #153

    Margitta und Dieter Plieninger (Sonntag, 18 September 2016 19:01)

    Hallo Mama Henja,
    Ich bin 3 Tage zu spät, aber nicht weniger herzlich sind meine Geburtstagswünsche für dich. Lass es dir gut gehen, bleib gesund und ich hätte nichts gegen weitere Geschwister. Grüß auch Oma Deele von deinem Sohn James/Janosch aus dem Siegerland

  • #152

    Beata und die Bubis (Sonntag, 18 September 2016 18:13)

    Hallo Ziehmama,

    es war schön bei Dir neulich, als ich mit Frauchen und Herrchen bei Dir war.
    und Deine beiden Bernie-Mädels, die sind ja zuckersüß. Naja.....kein Wunder....sind ja auch mit mir verwandt, wie sollten sie da auch anders sein, als wunderschön.... ;-)

    Liebe Grüße
    Dein (Eike-) Tristan mit Anhang

  • #151

    Verena und Falko (Samstag, 02 Juli 2016 23:20)

    Teil 2: Als wir im Mai in Deutschland waren, haben wir Mamma Henja, Oma Deele, Kirsten und Uwe besucht. Das war Spitze! Weil es in der Woche so heiß war, sind Herrchen und Frauchen mit mir an den See gefahren. Auch wenn das Wasser noch kalt war, ist Frauchen mit mir ins Wasser gegangen und da hab ich gelernt, das ich ja richtig schwimmen kann. Seit dem ist kein Wässerchen vor mir sicher. Ich war auch schon mit Herrchen im Ärmelkanal schwimmen. Bin halt voll die Wasserratte. Beim Gießen im Garten bin ich auch immer dabei. In 3 Wochen ist es wieder soweit und wir fahren zur nächsten Hundeshow. Also alle bitte Daumen und Pfoten drücken! So, das war's erstmal von mir. Ich hoffe, ihr hattet alle 'nen tollen ersten Geburtstag mit viel Leckerlies und Streicheleinheiten.
    PS: ganz liebe Grüße an Mamma Henja, Oma Deele, Kirsten und Uwe. Beim nächsten Heimaturlaub komm ich euch wieder besuchen.
    Euer Jo mit Falko und Verena

  • #150

    Verena und Falko (Mittwoch, 29 Juni 2016 22:23)

    Wuff, wuff auch von der Insel. Ich (Jo-Ben) wünsche meinen Schwestern und Brüdern auch alles, alles Liebe zum 1. Geburtstag. Wo ist die Zeit nur geblieben? Es ist doch erstaunlich, wie ählich wir uns sind. Auch ich habe unzählige Bälle im Garten und Haus verteilt. Ich liebe es, Handtücher und Schuhe im Garten zu verstecken. Nur dann gibt's oft Mecker. Ein paar Fußmatten mußten auch schon dran glauben, ups

  • #149

    Karl und Elke Brantl (Mittwoch, 29 Juni 2016 13:34)

    Auch von mir ein lautes Wuff, Wuff an alle meine Geschwister aus dem J-Wurf zum 1. Geburtstag und auch viele Grüße an meine Mutter Henja und Oma Deele. Natürlich auch Grüße an meine Ziehfamilie Martens von Jogi aus der Pfalz.
    Das erste Jahr haben wir ja geschafft, schauen wir mal was weiter kommt. Bin ja unheimlich neugierig. Ich bin auch feste im Training zum Mantrailing. Macht sehr viel Spass und ich muss das Versteck ja finden, dort wartet ja immer mein Fressen. Mein Chef sagt immer, ich wäre ein richtiger Nasenbär, weil ich nur immer am schnüffeln bin. Man findet halt immer etwas wenn man im Wald so am stöbern ist.
    Mein Chef hat mir auch gerade den Brief von Janosch vorgelesen. Der hat die gleichen Probleme wie ich. Warum verstehen unsere Menschen denn nicht, dass wir uns dolle freuen können und dann halt hoch springen müssen? Und auch gerne alles ins Maul nehmen? Naja, wir sind halt keine Leichtgewichte mehr, aber ein wenig standfester könnten sie doch sein.
    So ihr Hübschen, muss jetzt los zu meinem ausgedehnten Mittags-Spaziergang, wenn es schon mal nicht regnet. Haltet alle die Ohren steif, lasst euch feste beschenken und vielleicht sehen wir uns ja mal wieder.

    Euer Jogi mit Karl und Elke Brantl

  • #148

    Margitta und Dieter Plieninger (Montag, 27 Juni 2016 23:21)

    Ein herzliches Wuff an alle meine Wurfgeschwister aus dem J- Wurf 2015.
    Ich wünsche euch allen einen wunderschönen ersten Geburtstag, am. 29. Juni.
    Ganz liebe Grüße an Mama Henja, meine Omi Deele und meine Ziehmutter Kirsten Martens von Janosch (James) aus dem Siegerland.
    Es geht mir gut. Ich übe zurzeit für meine erste Ausstellung. Eigentlich lerne ich schnell und mein Papi lobt mich auch immer, aber er und meine Mami sagen immer wieder "Nicht so wild Janosch!" Nicht anspringen. Aber was soll ich machen, wenn ich mich doch immer so doll freue. Es ist aber auch eine verflixte Sache, dass alles was mir Spaß macht, nicht erlaubt ist, sich nicht gehört oder nicht gut für mich ist. Keine Latschen und Socken verstecken, nicht ins Bett springen, keine Papiertaschentücher zerfetzen, nicht den Mülleimer nach evtl. vorhandenen Leckereien vom Tisch durchsuchen. Und dann heißt es immer:" Du bist doch schon ein großer Junge." Klar bin ich das, aber deshalb will ich doch nicht auf Spaß verzichten. Na, ja, ich habe es zumindest geschafft mit meiner Decke bei Mami und Papi auf der Couch zu sitzen und fern zu sehn. Da laufen doch tatsächlich jede Menge erwachsener Männer hinter einem Ball her. Und das Schlimmste ist: Wer ihn hat, darf ihn nicht in die Schnauze nehmen und in Sicherheit bringen. Ich habe mehrere Bälle zum Spielen. Aus einem fallen sogar Leckerchen raus wenn man ihn vor sich her rollt. Aber ich verrate euch einen Trick, wie ihr noch schneller an die Leckerchen kommt. Ich habe festgestellt, am einfachsten ist es, wenn du ihn von oben die Treppe runterschubst. Dann purzeln die Leckerchen nur so raus.
    Also noch mal all meinen Brüdern und Schwestern einen schönen Geburtstag
    Euer Janosch mit Margitta und Dieter Plieninger

  • #147

    Kerstin Zander (Mittwoch, 22 Juni 2016 09:51)

    Hallo ihr Lieben,
    auch mal wieder ein "Lebenszeichen" von der Zander-Bande! :-)
    Wenn es, wie die letzten Tage, nicht so warm ist geht's uns prächtig. Junior "wächst und gedeiht", Haakon ist froh um jede "Junior-freie" Minute ( :-) ) und der Senior Charles findet das alles ganz in Ordnung mit dem fast 1-jährigen Jüngling und er darf sogar direkt neben ihm schlafen und ein kleines bisschen mit ihm spielen! Wir hoffen den beiden Mädels geht es gut und euch Allen auch und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.
    Viele Grüße
    Kerstin, Holger und die Jungs Charles, Haakon & Junior :-)
    (P.S. Die Drei sind einfach nur klasse.... Danke für diese großartigen Jungs!!!)

  • #146

    Dorit Schmitz-Kollwitz (Freitag, 15 April 2016 07:55)

    Hoi, ich bin es, der Giuseppe-Louis,
    ich gratuliere meinen Schwestern und Brüdern ganz herzlich zum 6. Geburtstag und hey, ich wünsche uns allen noch ganz viel Spaß und Freude...
    Meine Zweibeiner haben mir meine 3. Louise, einen Berner-Stoffhund, geschenkt, die liebe und verkloppe ich für mein Leben gerne...
    Also, Jung's und Mädel's habt einen tollen Tag!
    Einen dicken Hundeschmatz, Servus,
    Eurer Louis mit seinem Rudel

  • #145

    Kerstin Zander (Freitag, 25 März 2016 15:50)

    Hallo ihr Lieben,
    wir und die drei Jungs wünschen euch fröhliche und entspannte Ostertage!
    Viele Grüße
    Kerstin und Holger
    Charles, Haakon & Junior :-)

  • #144

    Falko (Samstag, 06 Februar 2016 22:34)

    Hallo Oma Deele, alles Gute und die besten Wünsche nachträglich zu Deinem 9. Geburtstag. Hoffentlich das Du noch viele Jahre voll mit Gesundheit und Freude unter uns verweilst. Viele liebe grüße auch an meine Mamma. Dein Enkel Jo.

  • #143

    Helga, Dieter, Benny und Lena (Samstag, 06 Februar 2016 22:07)

    Liebe Mama, jetzt hätte ich fast vergessen Dir zum Geburtstag zu gratulieren. Ich wünsche Dir alles Liebe und noch viele schöne Jahre.
    Dein Sohn Benny (Hutsch). Und Herrchen, Frauchen und Lena gratulieren natürlich auch!

  • #142

    Luthardt Simone (Samstag, 06 Februar 2016 12:22)

    Hallo liebe Mama Deele,
    dein zuckersüßes Töchterchen Irmel wünscht dir nachträglich alles Liebe und
    Gute zu deinem 9.Geburtstag vor allem Gesundheit und ein gaaanz langes Leben.
    Das Gleiche wünscht dir natürlich auch der Rest meines Rudels, die hatten doch tatsächlich am Donnerstag soviel Anderes in ihren Köpfen, dass sie dich glatt vergessen haben. Dein Frauche weiß aber, so glaube ich, warum.
    Du hast hoffentlich eine dicke Extrawurst bekommen!
    Liebe Grüße auch an meine große Schwester Henja und den Rest deiner Familie von Irmel aus Blechhammer und ihren Untertanen . ;-)

  • #141

    Kerstin Zander (Donnerstag, 04 Februar 2016 11:44)

    Hallo ihr Lieben und vor allem Hallo liebe Mama und Tante Deele!
    Wir (Kerstin, Holger, Charles, Haakon & Junior) wünschen Dir alles Liebe und Gute zu deinem 9. Geburtstag! Wir senden Dir ganz viel Gesundheit und wünschen Dir noch viele fröhliche Jahre mit deiner lieben Familie!!! Lass dich ordentlich verwöhnen! Ganz dicke Knuddler von "Söhnchen" Haakon! (und natürlich auch von dem Rest der Bande!!!)

  • #140

    Margitta und Dieter (Sonntag, 31 Januar 2016 21:41)

    Hallo Mama Henja, Oma Deele und Familie Martens,
    ich bin ein Rönnbäumchen aus dem J-Wurf und wurde von meinen Menscheneltern mit ins Siegerland genommen und Janosch genannt. Ich bin am 29. Januar 7 Monate alt geworden, darum meint Frauchen, ich wäre schon ein großer Junge und könnte selbst einen Brief schreiben. Es geht mir prächtig und ich habe mittlerweile eine Risthöhe von 63 cm. Aber dabei wird es nicht bleiben. Mein Haus- und Hofarzt sagt immer zu meinem Herrchen, ich wäre ein Bild von einem Rüden. Egal, ich darf nur nicht so groß werden, dass ich abends nicht mehr mit Herrchen und Frauchen auf die Couch passe. Da darf ich sowieso nur hin, wenn die Decke drauf liegt. Die organisiere ich zur Not selbst, damit die Beiden begreifen, weil manchmal reagieren die für meinen Geschmack ein bisschen langsam. Außerdem sagt Herrchen tagsüber wäre ich ein großer wilder Watz und abends wie ein Baby. Was hat das denn mit der Größe zu tun. Ein großer Hund hat doch viel mehr Fläche zum Streicheln. Da versteh einer die Menschen. Mein Frauchen sagt mir jeden Tag, wie schön und klug ich bin und glaubt ich verstehe nicht, was dahinter steckt. Das ist fast immer damit verbunden, dass ich mit diesem blöden Teil bearbeitet werde, das die Beiden Bürste nennen. Auch in Gerüchen sind wir ganz unterschiedlicher Meinung. Ich bevorzuge den Duft von frisch gedüngten Wiesen und wälze mich mit Hingabe darin. Ich verstehe nicht, was dann passiert. Ich komme mit einem der Beiden in diesem Glaskäfig wo ich dann mit dem Zeug begossen werde, das sonst in einer Schüssel für den Durst bereit steht. Und danach schwärmt Frauchen immer, wie gut ich rieche und steckt ihre Nase in mein Fell. Aber wenn Frauchen aus diesem Käfig kommt, darf ich sie nicht abschlecken. Dann sagt die in einem strengen Ton, Janosch Pfui. Ja was denn nun, da verstehe einer die Menschen. Ich bekomme wieder einen Backenzahn und das sind grauenhafte Schmerzen. Mein Herrchen gibt mir dann ein Leckerchen auf dem ich beißen kann. Ich darf dann auch zum Trösten auf die Couch. Herrchen meint dann immer: Tagsüber bist du ein großer wilder Watz und abends ein Baby. Was ist daran nicht zu verstehen. Ich habe doch jetzt viel mehr Fläche die gekrault werden kann. Vor 2 Wochen hatte ich einen kleinen Unfall. Ich habe mir beim Tollen die Wolfskralle verletzt. Die musste dann gezogen werden und ich ein paar Tage einen Socken von Herrchen tragen. Seltsam, seltsam, ich darf sie nicht zum Spielen wegnehmen und dann auf einmal soll ich sie anziehen. Ich schleppe gerne die Latschen und Strümpfe von Herrchen und Frauchen weg. Wenn ich in einem unbeachteten Moment in den Raum komme, wo dieser große Klotz steht, in dem sich all die wohlriechenden Sachen hinter einem Fenster drehen, dann suche ich mir dort was aus. Da sind ganz viele Sachen und alle riechen gut. Vor einiger Zeit hatte ich mir in einem günstigen Moment etwas geschnappt, versteckt und dann mit nach draußen genommen. Leider habe ich es auf dem Gartenweg liegen gelassen. Als Frauchen das entdeckte, hat sie richtig mit mir geschimpft, aber ich habe sehr wohl bemerkt, dass sie dabei gelacht hat. Und dann erzählt sie es manchmal ihren Bekannten und alle lachen darüber. Sie sagt: Stell dir mal vor Martina, was ich auf dem Gartenweg gefunden habe. Janosch hat doch tatsächlich einen Slip von mir mit nach draußen genommen und auf dem Gartenweg liegen lassen. Frag mich nicht, wie er den an mir vorbei geschmuggelt hat und alle lachen darüber.
    Mama Henja, kannst du das verstehen. Alle freuen sich, was habe ich falsch gemacht?
    Also mir geht es gut, ich habe hier alles im Griff und spätestens im April fahren wir nach Buxtehude. Dann komme ich euch besuchen ind ihr könnt euch selbst ein Bild von mir machen.
    Ach noch was Wichtiges: Ich habe die Hundeschule abgeschlossen. Wenn ich eine oder einen Klassenkameraden auf meinem Gassigang sehe, spielen wir zusammen. Hier gibt es neben riesigen Hunden, die mein Herrchen und Frauchen Pferd nennen, auch noch seltsame Hunde, die unfreundlich schauen und mit denen ich nicht spielen darf, weil die gefährlich sind..... Aber das will ich sowieso nicht. Ich glaube die sind auch nicht halb so klug wie ich, Kühe sagt man dazu. Mit den Pferden renne ich schon mal, aber immer mit einem Zaun dazwischen. Wenn den Herrschaften danach zumute ist, weil unter uns gesagt, die sind sehr eingebildet. Wissen nicht, dass man nicht auf die Straße kacken darf und können nicht bellen, aber auf mich runter schaun, das können sie.

    Eine Pfote und einen Schmatzer an Alle euer Janosch

  • #139

    Simone Luthardt (Donnerstag, 24 Dezember 2015 12:40)

    Hallo ihr Lieben,
    wir wünschen euch ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Lasst euch schön beschenken und knuddelt eure Bärlis von uns.

    Ganz liebe Grüße von Dieter, Simone, Annemarie, Karlos und Irmelchen

  • #138

    Betty J. (Sonntag, 25 Oktober 2015 12:09)

    schwelgte grad in Erinnerungen und wollte nur mal Hallo sagen.
    ich bin die Freundin von Berris/ Schwester von Berieke.
    Eine schöne HP habt Ihr!
    Liebe Grüße!

  • #137

    Bettina (Samstag, 17 Oktober 2015 15:13)

    Es hat mir Spaß gemacht eure schöne Seite zu durchstöbern! Berner Sennenhunde sind einfach tolle Tiere und ich ich hätte liebend gern einmal einen in meinem Leben. Vielleicht klappt es beim nächsten Wurf.... alles Liebe und Gute!

  • #136

    Karl und Elke (Dienstag, 29 September 2015 10:37)

    Wir haben auch ein Rönnbäumchen aus dem J-Wurf, unseren Jogi. Kann auch nur sagen, er ist ein sehr munteres Kerlchen, kennt auch keine Angst und ist voller Neugier. Er nimmt alle für sich ein, ist sehr selbständig und hat immer neue Ideen, was jetzt zu tun ist. Wir bereuen es keinen Augenblick, dass wir so kurz nach dem Verlust seines Vorgängers uns wieder für einen Hund entschieden haben und den weiten Weg gefahren sind, um ihn zu holen. Er fordert uns jeden Tag aufs Neue und wir sind sehr glücklich mit ihm. Frau Martens kann stolz auf solche wesensfeste Hunde sein und die liebevolle Vorbereitung aufs Leben, die sie ihnen mitgegeben hat

  • #135

    Margitta und Dieter (Dienstag, 22 September 2015 20:23)

    Dienstag, den 22. September 2015
    Wir haben ein Rönnbäumchen aus dem J-Wurf
    Wir haben ihm den Namem "Janosch" gegeben. Er ist ein putzmunteres Kerlchen, kennt keine Angst, ist überhaupt nicht schreckhaft und hat einen rustikalen Charme. Wir sind 550 km gefahren um ihn zu uns zu holen. Er macht uns jeden Tag Freude und wir können uns nur zu diesem Schatz gratulieren und uns bei Frau Martens bedanken, die den Grundstein für diesen tollen Berner gelegt hat.

  • #134

    Fam. Zander (Dienstag, 15 September 2015 13:44)

    Herzlichen Glückwunsch an meine Geschwister aus dem H-Wurf zum 3. Geburtstag.
    Liebe Grüße von Haakon :-)

    P.S. Liebe Henja, danke dir für den süßen Neffen... langsam finde ich ihn ganz in Ordnung ;-)

  • #133

    Helga, Dieter, Benny und Lena (Dienstag, 15 September 2015 11:16)

    Hutsch schickt seiner Schwester Henja gaaanz liebe Geburtstagsgrüsse und ein lautes Wau, Wau!

    Liebe Grüsse von uns allen

  • #132

    Marian u. Heiko (Sonntag, 16 August 2015 22:17)

    Hallo Kirsten u. Familie,
    super süße Puschies habt Ihr. Ganz tolle Fotos.
    Weiterhin viel Freude bei der Aufzucht.
    Grüße von Marian u. Heiko

  • #131

    Luthardt Simone (Donnerstag, 13 August 2015 08:43)

    Liebe Kirsten,
    zu diesen Wonneproppen kann man wirklich nur gratulieren. So eine süße
    Rasselbande. Das habt ihr wieder mal toll gemacht! Habt noch viel Spaß
    in der Zeit, die euch noch bleibt!

    Liebe Grüße von Dieter, Simone, Karlos und Rönnbäumchen Irmel

  • #130

    Beata und die Bubis (Samstag, 11 Juli 2015 17:45)

    Herzlichen Glückwunsch zu Eurem Wurf.
    Man könnte wirklich glatt schwach werden bei einem Rönnbäumchen, aber ein 5. Hund.... *seufz*.
    Meinem Glückskleeblatt geht es so gut und ...ich habe ja auch schon ein Rönnbäumchen.....wobei "Bäumchen" angesichts von 73 cm und 63 kg gelacht ist.......
    meinen süßen Tristan, der der tollste, allerschönste, größte, knuffigste und liebste Bär der Welt ist und der jeden Tag denkt, er wäre ein Chihuahua, wenn er auf den Schoss will.....
    und somit erfreue ich mich eben "nur" an den Bildern und freue mich mit Euch.
    Einmal Rönnbäumchen..immer Rönnbäumchen!!!!!

    Liebe Grüße
    Beata

  • #129

    Kerstin und Co. (Donnerstag, 09 Juli 2015 18:27)

    Hallo Kirsten,
    oh wie goldig die Kleinen sind... :-)! Das wird ja bald ein Spass, wenn sie erstmal rumwuseln! Bis in ein paar Tagen .... Freue mich schon sehr :-)!
    Liebe Grüße an die Mama und Oma und natürlich an euch Zweibeiner!
    Kerstin, Holger, Charles & Haakon

  • #128

    Kerstin & Joachim Peter (Dienstag, 07 Juli 2015 21:39)

    Liebe Henja,

    herzlichen Glückwunsch zu unserem Nachwuchs. Ich hoffe es geht allen gut und das du die Rasselbande im Griff hast und mich nicht für die Aufzucht brauchst. Ich denke dass kannst du besser.
    Liebe Grüße an alle
    Papa Ben mit Anhang

  • #127

    Birgit Evers (Donnerstag, 02 Juli 2015 23:10)

    Liebe Kirsten,
    herzlichen Glückwunsch! Alles Gute für Henja und die Kleinen und viel Freude bei der Aufzucht. Über kurz oder lang.... freu' mich schon :-)
    Liebe Grüße
    Birgit

  • #126

    Silke & Ulf Siemers (Donnerstag, 02 Juli 2015 20:59)

    Hallo Frau Martens,
    wir wünschen Ihnen, Henja, der Rasselbande und Deele alles Gute und viel Spaß mit den kleinen Bären!!! Hoffentlich bleiben alle gesund und munter und bringen viel Stimmung in die Bude! Das "J" nehmen wir mit! Wir freuen uns, unseren Jollemö ( Quax vom Frühlingshof) ab Donnerstag bei uns zu haben und sind schon ganz aufgeregt und gespannt auf das Leben (wieder) zu Dritt! Gespannt werden wir verfolgen, wie sich die Rönnbäumchen entwickeln!
    Liebe Grüße aus Harsefeld von Silke & Ulf Siemers

  • #125

    Helga, Dieter, Benny und Lena (Donnerstag, 02 Juli 2015 11:26)

    Da ist sie ja, die tolle Nachricht! Herzlichen Glückwunsch zu den süssen Rönnbäumchen. Für Schwesterchen Henja gibt's von Hutsch einen dicken Schmatz.

    Liebe Grüsse von uns allen

  • #124

    Luthardt Simone (Donnerstag, 02 Juli 2015 10:56)

    Hallo liebe Kirsten,
    wir gratulieren zu den kleinen Rönnbäumchen und wünschen alles Liebe und
    Gute, das die kleinen Würmchen groß und stark werden. Siehst du, ist alles gut gegangen! Genieß die Zeit mit deiner Henja, zu schnell kommt die Zeit des Abschieds. Knuddel alle Hundis mal von uns!

    Liebe Grüße von Dieter, Simone, Karlos und eurer Irmel

  • #123

    Hartmänner's (Donnerstag, 02 Juli 2015 08:53)

    Hallelulia,
    alles liebe und Gute zum Nachwuchs. Es grüßen Hummel, Iluna und Ihre Angestellten... :-)))

  • #122

    Birgit Seifert (Donnerstag, 02 Juli 2015 08:38)

    Herzlichen Glückwunsch zu den kleinen "Js". Henja, das hast du ja super hinbekommen. Die Kleinen sehen ja wieder süß aus. Da könnte man ja gleich wieder in Versuchung kommen.
    Liebe Grüße von George und seiner Familie

  • #121

    Wir alle (Donnerstag, 02 Juli 2015 07:18)

    Hallo ihr lieben, herzlichen Glückwunsch zu den süßen Rönnbäumchen, freuen uns, dass alles gut gelaufen ist. Dicke Knuddler an Henja!!!

  • #120

    Sabine und Andreas Biene (Donnerstag, 02 Juli 2015 07:11)

    moin, moin!
    Herzlichen Glückwunsch zum J-Wurf!!!
    Wir wünschen euch allen viel Spaß bei der Aufzucht der "7 Zwerge"!
    Liebe Grüße von Sabine und Andreas

  • #119

    Beata und das Glückskleeblatt (Mittwoch, 01 Juli 2015 17:19)

    auch von mir werden alle Daumen gedrückt für einen großen und gesunden Wurf.
    Toll sind die Rönnbäumchen ja sowieso immer alle.

    Liebe Grüße
    Beata und das Glückskleeblatt

  • #118

    Carmen & Bernd (Donnerstag, 25 Juni 2015 19:47)

    Hallo in den Norden liebe Kirsten,
    wir drücken für Henja alle Daumen & Pfoten für eine leichte Geburt und viele schöne, gesunde Welpen.

    Viele liebe Grüße aus dem Süden schicken Carmen & Bernd mit den Bernermädels.